Pressemeldung vom 30.8.2020. Bielefeld handelt! Ist eine neue Initiative, der sich seit Mitte August bereits mehr als 130 Bielefelder Unternehmen, Verbände, Organisationen, Kulturschaffende, Architekten und Privatpersonen angeschlossen haben – und es weiterhin machen.

Diese vom Klimabündnis Bielefeld getragene Initiative stellt sich hinter die Forderungen von Fridays for Future Bielefeld (FFF), um die Dringlichkeit der Klimakrise gemeinsam in den Fokus zu rücken. Carsten Lottner Fernando von der Initiative Bielefeld handelt! macht deutlich: „Um die völkerrechtlich verbindlichen Ziele des Pariser Klimaschutzabkommens zu erreichen, also die globale Erderwärmung auf deutlich unter 2°C zu begrenzen, ist auch die Stadt Bielefeld gefordert. Denn Städte spielen für den Klimaschutz eine entscheidende Rolle. Hier werden 70% der weltweiten CO2 Emissionen verursacht.“

Anlässlich der Kommunalwahl ruft Bielefeld handelt! den Rat der Stadt Bielefeld und die hier vertretenen Parteien in einem offenen Brief dazu auf, ambitionierter zu handeln. Es muss alles dafür getan werden, um die von FFF geforderten Klimaschutzmaßnahmen zu ergreifen und damit dem 2019 vom Rat der Stadt Bielefeld ausgerufenen Klimanotstand gerecht zu werden.

Mit unserer Initiative zeigen wir, dass auch Unternehmen, Praxen, Verbände, Organisationen, Kulturschaffende und Architekten von der Stadt Bielefeld ein engagierteres Handeln fordern. Auch, wenn uns die Corona-Pandemie vor enorme wirtschaftliche und soziale Herausforderungen stellt – die Klimakrise wird uns vor noch viel gravierendere Herausforderungen stellen, wenn wir nicht jetzt entschlossen agieren!“, so Barbara Burghardt, ebenfalls Mitinitiatorin von Bielefeld handelt! 

Die Übergabe des offenen Briefes an die im Rat der Stadt vertretenen Parteien ist für den 4.9.2020 um 14.30 Uhr vor dem Neuen Rathaus geplant. Mit dabei sind neben Parents for Future Bielefeld als Initiatoren auch Unterstützer*innen.


Auch über dieses Datum hinaus sammelt die Initiative weiter Unterstützer*innen, um den Forderungen Nachdruck zu verleihen. Unter www.bielefeld-handelt.de/mitmachen können sich alle Unternehmen, Vereine, Praxen, Kanzleien, Initiativen, aber auch Privatpersonen ganz unkompliziert anschließen.

Bielefeld handelt! ist Teil der überregionalen Plattform Alle müssen Handeln. Zu den beteiligten Städten zählen u. a. Hamburg, München, Augsburg, Kempten, Bochum und Landshut. Bochum und Aachen haben sich gerade gegründet. Parents for Future Bielefeld haben die Initiative aufgegriffen und koordinieren die Umsetzung für Bielefeld.

Menschenkette #BielefeldWähltKlima  

Im Anschluss laden um 15.00 Uhr Fridays for Future Bielefeld unter dem Motto „Klima schützen – wählen gehen“ zu einer großen Menschenkette ein, die am Rathaus startet. Die Aktion soll deutlich machen, dass die kommende Wahlperiode eine der letzten ist, in der wir noch die Möglichkeit haben, den absehbaren katastrophalen Auswirkungen der Klimaerhitzung vorzubeugen.



Kontakt Presse:
Romy Mamerow M. A.
presse@bielefeld-handelt.de
01776786951